PLASTIK-VERWERTUNGSSTELLE im Container 

Kooperationsprojekt mit Schulen im Saarland - vom lokal-gesammelten Plastikmüll zu neuen Produkten


Es handelt sich dabei um ein "derzeit in der Planung" befindliches Projekt des "federführenden" Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. (Café Edelstein) in Zusammenarbeit mit dem Hilfs-Projekt www.deckel-ohne-grenzen.de der Gudd-Zweck UG und dem Schüler-Start-UP QiTech aus Oppenheim.

 

.
 

.


 

.


 

Die Hilfs-Aktion DECKEL-ohne-GRENZEN aus dem Saarland unterstützt das Schüler-Start-Up "QiTech".

Am Samstag 02.04.2022 wurden insgesamt 80 Säcke mit Flaschendeckeln nach Oppenheim bei Alzey geliefert.


QiTech produziert aus diesem speziellen Kunststoff aus alten Flaschendeckeln seine eigenen, stets wiederverwendbaren System-Teile für das Aufspannen von Filament für die Fertigung neuer Produkte über 3-D-Drucker-Produktion.

Die jungen "Macher" von QiTech staunten bei der Ankunft der Deckel-Lieferung nicht schlecht, als sie sahen, was da in den betagten Bundeswehr-Transporter von Erwin- und Mary Raddatz  (Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein) "hineinpasste". 

Insgesamt waren 45 weiße Gewebesäcke und 35 Plastiksäcke, also insgesamt 80 Deckel-Säcke bis unter die Plane sauber verstaut worden. So hatte sich die Fahrt aus dem Saarland nach Oppenheim über diese große Deckelmenge auch wirklich gelohnt.

Die saarländische Hilfs-Aktion  www.deckel-ohne-grenzen.de  hat sich zum Ziel gesetzt, durch organisiertes Sammeln von Plastik-Flaschendeckeln einen eigenen systematischen Beitrag zum Thema Müllvermeidung, Ressourcenschonung, Kreislaufwirtschaft, Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu leisten.

Da bietet sich die Kooperation mit diesem hochmotivierten und erfolgreichen Schüler-Start-UP "QiTech" geradezu an.

Gemeinsam unternimmt man nun Anstrengungen, im Landkreis St. Wendel mit der Gemeinde Freisen (nördliches Saarland)  und der GemS Freisen (Gemeinschaftsschule) einen komplett funktionstüchtigen Container über anteilige Fördergelder in Zusammenarbeit mit KuLaNi (Kultur- und Landschaftsinitiative St. Wendler Land) zu finanzieren, um dann mit motivierten und zukunftsorientierten jungen & alten Menschen gemeinsam "lokal" Plastikdeckel zu sammeln, und "lokal" daraus neue Produkte zu machen und eventuell mit Schülerfirmen und anderen "Mitmachern" am Markt auch zu verkaufen. 

Denn "Abfall ist kein Endprodukt - Wir recyceln Plastik zu neuen Produkten" ist auch die Kernaussage von "QiTech".  Das ist die Zukunft.

So geht "machen".
 

v.l.n.r.: Milan von dem Bussche (QiTech), Erwin Raddatz (1. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein), Michael Roos (Gudd-Zweck UG), Simon Kolb (QiTech), Michaela Roos (Gudd-Zweck UG), Mary Raddatz (1. Vorsitzender Heimat- und Verkehrsverein WEISELBERG e.V. mit Café Edelstein)
 

.


 

Gudd-Zweck-KOOPERATIONSPARTNER

 


QiTech-Ansprechpartner:

Milan von dem Bussche
CTO & Geschäftsführer | QiTech Industries
Chief Technology Officer - Maschinenbau

Simon Kolb
Softwareentwickler & Geschäftsführer | QiTech Industries

Noel Lieder
CMO & Founder | QiTech Industries
Marketing, Vertrieb & Kundenkommunikation

Fon:  +49 176 98957392

Mail:  contact@qitech.de

Homepage: www.qitech.de/industries

Homepage: www.qitech.de

Adresse:
Im Kläuerchen 57
55276 Oppenheim